Wahlprogramm & Kandidaten 2020

Im unserem Prospekt möchten wir Ihnen unsere Ziele und unsere Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen:

Kandidatenprospekt mit Wahlprogramm 2020 (PDF, 1,47 MB)

Susanne Höhnle stellt sich dem demokratischen Wettbewerb in Neusäß - SPD-Bürgermeisterkandidatin einstimmig nominiert

„Die Stärkung des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft, in der Neusässer Bürgerschaft“ ist eines der Leitmotive der Kandidatur von Susanne Höhnle, wie die 53 Jährige Gymnasiallehrerin aus Steppach und verheirate Mutter von drei Söhnen vor den zahlreich anwesenden SPD-Mitglieder auf der Aufstellungskonferenz am 10. Januar formulierte: „Zusammenhalt entsteht nicht durch Ellenbogenmentalität oder Menschenfeindlichkeit, es gibt keine sogenannte Alternative zu Humanität, Toleranz und zu unseren demokratischen Werten“. Hier zeigte sich Susanne Höhnle bei ihrer Nominierungsrede am letzten Freitag einig mit dem Landratskandidaten, Fabian Wamser, der bei den anstehenden Kommunalwahlen die „Zukunft unserer Heimat und ihre soziale Gestaltung“ in den Mittelpunkt stellt.

mehr

Die SPD Neusäß nimmt Stellung zum Thema Bahnausbau

Die SPD Neusäß nimmt Stellung zum Thema Bahnausbau anlässlich der gemein- samen Sitzung von 13 Landkreiskommunen am Montag, den 3. Februar 2020 in Neusäß: Die Stadtratsfraktion der SPD begrüßt ein möglichst geschlossenes Auftreten der Region bei der Diskussion um die zukünftige Trasse des Fernschnellverkehrs zwischen Um- und Augsburg als Bestandteil der Magistrale Paris – Wien – Budapest. Erste Wahl ist für die SPD in Neusäß wie auch im Landkreis dabei der Ausbau der bisherigen Strecke für den Abschnitt Dinkelscherben – Augsburg. Nur ein Ausbau der Bestandsstrecke ermöglicht eine Optimierung der Nah-, Güter- und Fernverkehre bei gleichzeitigem Bau eines Schallschutzes wie SPD Stadtrat Christian Rindsfüßer betonte: „Gerade im Stadtgebiet Neusäß gibt es an der mehr als 150-Jahre alten Strecke bisher keinen - jedoch dringend - benötigten Schallschutz“. Eine Neubaustrecke ab Augsburg nur für den Fernverkehr lehnt die SPD-Neusäß ab, diese ist zu teuer und verbraucht zu viel Landschaft. Der Deutschlandtakt funktioniert auch bei mehr als 27 Minuten Fahrtzeit zwischen Ulm und Augsburg, zumal in München die meisten Züge sowieso beginnen bzw. enden. So liegt die Fahrzeit auf der Schnellfahrstrecke Nürnberg – München auch über den „idealisierten“ 55-60 Minuten.

mehr

Halbzeit im Rathaus

Liebe Neusässerinnen, liebe Neusässer,

die Zeit ist wie im Flug vergangen: Es ist Halbzeit im Rathaus. Dies möchten wir, die SPD-Stadtratsfraktion und der SPD-Ortsverein Neusäß, zum Anlass nehmen, Ihnen einen kleinen Überblick über unsere politische Arbeit im Rathaus der letzten drei Jahren zu geben. Und natürlich möchten wir es auch nicht versäumen, Sie darüber zu informieren, was wir uns für die kommenden drei Jahre als Ziele gesteckt haben.

Halbzeitbilanz (PDF, 1,56 MB)

mehr

Wahlprogramm 2014